"Viajar y vivir en España."

Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen.

¡Valencia! ¡Ya te echo de menos!

Gepostet von am Sep 28, 2013 | Keine Kommentare

Gerade zwei Monate wieder im Lande, glücklich mit den grünen Bergen hier, dem Wald der langsam bunte Farben annimmt und sogar den Nebelschwaden die in den Tälern ab und zu die Sonne stehlen. Und trotzdem war die folgende Reportage, die auf ARTE gezeigt wurde, wie ein Stoß auf den Sehnuchtspunkt in mir. Viel zu weit entfernt, zu lange her, kommt es mir schon vor…aus! All jene, die diese tolle Hafenstadt in Spanien noch nicht besucht haben schauen sich nun diese Reportage an und bekommen sofort Lust darauf! All jene, die schon dort waren schauen sich diese Reportage an und bekommen wieder Sehnsucht, auf Tapas, Paella, Sonne und Meer! Und alle nehmen mich dann beim nächsten Urlaub mit dorthin, in meinen Heimathafen!

PS: Es heißt schnell anschauen, da diese Sendung nur eine begrenzte Zeit online in der Mediathek verfügbar sein wird!
PPS: Danke für den Tipp! : )

Mehr

El viaje de vuelto

Gepostet von am Jul 28, 2013 | Keine Kommentare

14 Tage, 24 Stunden Autofahrt, 1 1/2 Stunden Busfahrt, 10 Stunden Zugfahrt, 2 800 km, 8 Städte, 4 Länder, 5 Sprachen

Nach sechs Monaten und 6 Tagen wieder in der Basisstation Heimat angekommen. Holaaaa!

Muchas gracias a todos en mi camino y a la gente que la conocí el seis meses pasados. ¡Ha sido un placer! Nos vemos. ¡Hasta pronto!

Mehr

[Francia] De nuevo no me gusta la gente

Gepostet von am Jul 22, 2013 | Keine Kommentare

Nach den supertastischen letzten Tagen in Spanien ging es mit einem Plan in der Tasche auf nach Frankreich. Allzu lange wollte ich mich dort nicht aufhalten. Viel lieber ganz schnell in die Schweiz um ein paar schöne Tage dort zu verbringen. Der Plan also: Auf nach Toulouse und von dort günstig mit 12 Stunden Busfahrt nach Zürich weiter. Soweit der Plan. Nach Toulouse ging das auch super problemlos, doch dann, dann gings los. Frankreichs Mission Frankreich macht sich noch unbeliebter bei Tanja.

Mehr

[San Sebastian] Mi ultima ciudad en España (este mes)

Gepostet von am Jul 20, 2013 | Keine Kommentare

Donostia oder San Sebastian. Son lo mismo ciudad. Warum dann zwei Namen? Ganz einfach. Wie einige andere Provinzen in Spanien hat auch das País Vasco (wörtl. Baskenland) auch eine eigene Sprache. Diese aber, euskadi (dt. baskisch) unterscheidet sich komplett von allen gehörten und bekannten. Die Sprache hat keinerlei Ähnlichkeit mit anderen Sprachen und wird von Basken selbst als die älteste Sprache der Welt bezeichnet. Und in baskisch heißt das beliebte San Sebastian eben Donostia.
image

Mehr

[Bilbao] La ciudad en las montañas verdes

Gepostet von am Jul 16, 2013 | 1 Kommentar

Die Bande daheim wird sich über die nächsten Zeilen wahrscheinlich sehr freuen. Auf dem Weg nach Bilbao hat mich das Heimweh gepackt. Nicht dass das vorher noch nie passiert wäre, aber diesmal hät ich schon fast ich gedacht ich bin in Österreich. Schuld daran war der See, das grün, die Berge (jaa richtige Berge, keine Hügelchen wie in Valencia), die Häuser, die wieder Giebeldächer haben und die Kühe. Als wir dann eine bergige Straße bergabwärts antraten wars um mich geschehen. Der Ort, Bilbao, ganz Pais Vasco, ist perfekt. Berge, grüne Berge, Schaf- und Kuhherden und dank der Meeresnähe auch Palmen.

Mehr

[Zaragoza] Ciudad pequeña y tranquila

Gepostet von am Jul 14, 2013 | Keine Kommentare

Der erster Stop auf der Heimreise liegt nur etwa 3,5 Stunden von Valencia entfernt und war die perfekte Wahl. Ruhig und nicht allzu sehr von Touristen überlaufen kann man durch das Zentrum schlendern. Am öftern trifft man hier noch auf Pilger, die die beeindruckende Basilica de Nuestra del Pilar besuchen. Das ich auch Gefallen an dem Bau gefunden habe, wird man auf den Fotos wieder erkennen. Da der Plaza del Pilar quasi das Zentrum im Zentrum und nahe dem Fluss darstellt, bin ich da entsprechend oft drübergelaufen und habe jedes Mal fleißig geknipst.

Mehr

¡Valencia! ¡Encantada! ¡Pa mi fue un placer!

Gepostet von am Jul 13, 2013 | 3 Kommentare

Nach fünf Monaten und ein paar zerquetschten Tagen ist es nun so weit. Ich verlasse Valencia, meine Heimat, mein Zuhause der letzten fantastischen Monate. Dank des Erasmus Programmes durfte ich Leute aus aller Welt kennnlernen, die allesamt die gleiche Entscheidung getroffen haben. Einige davon werden wohl daran Schuld sein, dass einige meiner nächsten Reiseziele schon feststehen. Aber bevor es soweit ist, steht noch ein letztes Abenteuer an. Die Heimreise. Nach den zahlreichen Reisen, wollte ich mich nicht einfach ins Flugzeug setzen und alles in zwei Stunden hinter mir lassen. Nein! Stück für Stück werde ich mich Österreich nähern. Zaragoza, Bilbao und San Sebastian stehen in Spanien noch auf dem Plan. Dann gehts über Frankreich und die Schweiz zurück in die Zukunft und zu den Menschen, die nach sechs Monaten schon fehlen.

Mehr
Seite 1 von 912345...Letzte »